Videobearbeitung

Der Blog f√ľr Wissenshungrige.

Hier erhalten Sie Expertenwissen aus erster Hand. Wir aktualisieren den Blog wöchentlich mehrmals. 

Videobearbeitung

Aktuelle Themen von Expterten f√ľr Sie zusammengefasst

Sie haben nun ein komplettes Video erstellt und stehen unmittelbar vor der Videobearbeitung? Doch Sie haben Schwierigkeiten dabei, Ihr Video so zu bearbeiten, wie Sie es sich vorstellen? So geht es leider einer Menge von Leuten. Aus diesem Grund m√∂chten wir Sie √ľber alle M√∂glichkeiten informieren, die Sie haben, Ihr Video zu bearbeiten.

Bearbeiten Sie mit Hilfe unserer Blogbeitr√§ge Ihre eigenen Videos. Falls Sie dabei jedoch Fragen oder Probleme haben sollten, engagieren Sie Experten, f√ľr welche die Videobearbeitung das Tagesgesch√§ft ist. Wir von hlprr.video helfen Ihnen gerne dabei Ihr Video zu erstellen und zu bearbeiten.

Nun möchten wir aber mit dem Thema Videobearbeitung starten!

Der Beginn Ihrer Videobearbeitung

Bevor Sie nun mit der Video Post Production beginnen, sollten Sie sich zun√§chst Gedanken dar√ľber machen, wie das Endprodukt aussehen soll.

Erstellen Sie ein Dokument, in welchem die Ziele, die Botschaft und das Design deutlich werden. Versuchen Sie sich an gewissen Fragen zu orientieren:

  1. Wer ist Ihre Zielgruppe und wen soll Ihr Video ansprechen?
  2. Was ist Ihre Botschaft und Kernaussage?
  3. Welches Design w√§hlen Sie f√ľr Ihr Video?
  4. Welche Art von Video soll es werden? M√∂chten Sie ein Exlpainity Video erstellen oder entscheiden Sie sich daf√ľr, ein Imagevideo zu erstellen?

Sollten Sie die Antworten auf diese Fragen haben, hilft es Ihnen weiter, sich das Endprodukt vorzustellen. Daraufhin können Sie sich der Bearbeitung Ihres Videos widmen.

Daf√ľr macht es Sinn, sich einen Plan aufzustellen. Der Plan sollte die Schritte Texte, Graphiken, Effekte, Color Grading und die Qualit√§t beinhalten.

1. Texte und Graphiken bearbeiten

Die Texte f√ľr Ihr Video lassen sich bei den Videobearbeitungsprogrammen meistens √ľber einen Texteditor hinzuf√ľgen. Dabei k√∂nnen Sie die Schriftart, Gr√∂√üe und Farbe frei w√§hlen. Au√üerdem k√∂nnen Sie den Text √ľberall im Bild positionieren.

Bei der Bearbeitung der Graphiken sollten Sie darauf achten, dass alle Formen zu Ihren Bildern, Texten und zu Ihrem Thema passen. Des Weiteren sollten Sie die einzelnen Szenen nicht mit Texten oder Graphiken √ľberladen, da es sonst f√ľr die Nutzer zu un√ľberschaubar wird. Setzen Sie bei der Videobearbeitung auf klare und kurze Texte und aussagekr√§ftige Graphiken.

2. Die Effekte bearbeiten

W√§hrend der Bearbeitung der verschiedenen Szenen k√∂nnen Sie einige Videoeffekte einf√ľgen. Die beliebtesten Effekte f√ľr Video sind:

  1. Zeitlupe
  2. Zeitraffer
  3. Bewegungseffekt
  4. Farbeffekte

Der Zeitlupeneffekt wird h√§ufig bei Action- Videos verwendet und zieht die Aufmerksamkeit der Zuschauer auf sich. Sollten Sie sich f√ľr die Zeitlupe entscheiden, ist bestm√∂glich darauf zu achten, den Effekt nicht zu oft zu verwenden. Dies w√ľrde dazu f√ľhren, dass das Video zu langsam oder zu langweilig werden k√∂nnte.

Das Gegenteil zur Zeitlupe ist der Zeitraffer. Sobald Sie bei der Bearbeitung mehrer Szenen sind, sollten Sie sich √ľberlegen, ob eine Kombination aus den Effekten der Zeitlupe und des Zeitraffers f√ľr Sie Sinn macht. Dabei sollten Sie jedoch genau √ľberlegen, ob es zu dem Stil und Thema Ihres Videos passt. Diese Kombination l√§sst das Video aufregend und spektakul√§r erscheinen.

Bei den Bewegungseffekten k√∂nnen Sie w√§hlen, ob Sie ein eher statisches oder ein dynamisches Video auf die Beine stellen m√∂chten. Dabei k√∂nnen Sie die Szenen animieren, spiegeln, skalieren oder f√§rben. Sowohl bei den Bewegungseffekten als auch bei den Farbeffekten empfehlen wir Ihnen auch hier das Video nicht zu √ľberladen. Dies f√ľhrt bei den Zuschauern meist zur Irritation und Verunsicherung.

Effekte wie diese lassen sich bei den meisten Videobearbeitungstools mit nur einem Klick einbauen.

3. Arbeiten Sie an der Qualität

Sollten Sie nun alle Texte, Graphiken und Effekte eingef√ľgt und √ľberarbeitet haben, k√∂nnen Sie die Bildqualit√§t Ihres Videos verbessern.

Mit diesem Schritt sollten Sie erst starten, sobald Sie mit dem bisherigen Video zufrieden sind und Sie es sich mehrmals angeschaut haben.

Bei der Bildqualit√§t lassen sich die Bereiche Farbe, Kontrast und Helligkeit bearbeiten. Die Bearbeitung dieser Bereiche sollte auf Ihre Zielgruppe, Thema und die Stimmung des Videos angepasst sein. Vor allem bei den Farben neigen viele dazu, zu √ľbertreiben, wodurch das Video schnell an der Nat√ľrlichkeit verlieren k√∂nnte. Au√üerdem sollte der Kontrast und die Helligkeit an die Filmbedingungen angepasst werden.

Bei der Bearbeitung der verschiedenen Bereiche Ihrer Videoqualität, empfehlen wir Ihnen einige Einstellungen auszuprobieren und zu schauen, welche davon am besten zu Ihrer Vision passt.

4. Ihr Video ist so gut, wie fertig!

Nun haben Sie viele Dinge an Ihrem Video ver√§ndert und optimiert. Bevor Sie das fertige Video exportieren und auf verschiedenen Kan√§len ver√∂ffentlichen, sollten Sie sich das Video erneut anschauen. Nehmen Sie sich daf√ľr jedoch eine kleine Pause und greifen Sie am n√§chsten Tag auf das Video zur√ľck. Durch einen zeitlichen Abstand, fallen Ihnen kleine M√§ngel besser auf. Notieren Sie dabei alles, was Ihnen auff√§llt.

Bei der letzten Begutachtung des Videos sollten Sie auf folgende Bereiche achten:

  1. Ist jede Szene klar und deutlich?
  2. Gibt es an einige langweilige Stellen oder Szenen, die durch Graphiken, Texte oder Effekte √ľberladen sind?
  3. Ist eine Szene zu lang oder zu kurz?
  4. Gefällt Ihnen Ihr Video?

Haben Sie alle Fragen beantwortet? Herzlichen Gl√ľckwunsch! Nun sind Sie fertig mit der Bearbeitung Ihres Videos. Sie k√∂nnen Ihr Video auf verschiedenen Kan√§len ver√∂ffentlichen und es mit vielen Menschen teilen!

Sind Sie nicht zufrieden mit Ihrem Video?

Falls Sie dennoch nicht zufrieden mit Ihrem Endprodukt sein sollten, melden Sie sich bei uns. Wir sind gespannt, Ihre Ideen und Visionen zu hören und diese in ein spannendes Video ganz nach Ihren Vorstellungen umzusetzen. Aber damit ist unsere Arbeit noch nicht getan. Wir bearbeiten Ihr Video und verbessern alle aufkommenden Mängel.

Warten Sie nicht zu lange und starten Sie noch heute mit Ihrer Videoberarbeitung! Wir sind davon √ľberzeugt, dass Sie es schaffen k√∂nnen ein perfektes Video zu produzieren. Informieren Sie sich in unseren Blogbeitr√§gen √ľber alles, was Sie √ľber die Videobearbeitung wissen m√ľssen!

Viel Spa√ü bei der Bearbeitung und Optimierung! ūüėé‚úĒ